KUNST
KUNST Epochen der Kunst Bildanalyse Theorie
 
 

Grundlagen der Bildanalyse

W a s ist dargestellt? Bildbeschreibung/Bestandsaufnahme
W i e ist es dargestellt? Analyse (Farbe. Form, Komposition u.a.)
W a r u m ist es so dargestellt? Interpretation

  1. Bestandsaufnahme
  • Angabe des Sujets (z.B. Blumenstillleben, Winterlandschaft, Maler und Model)
  • Daten (Künstler, Entstehungszeit, Größe)
  • Was sehe ich?
  • Beschreibung des gegenständlichen und formalen Bestandes des Bildes in geordneter und logischer Reihenfolge (z.B. in der Reihenfolge vom Vordergrund zum Hintergrund oder von zentralen Gegenständen/Figuren im Bild ausgehend oder von links nach rechts .)
  • Hervorhebung: Was ist besonders auffällig, was erscheint besonders fragwürdig?
  1. Analyse:
  • Farbe
    • Maltechnik (l. Tempera o.a.)
    • Farbauftrag (deckend, lasierend o.a.)
    • Farbwahl (quantitativ, qualitativ)
    • Farbbeziehungen, Farbkontraste Kontrast o.a.)
    • Malkonzept (impressionistisch, expressionistisch, Lokalfarbe, Erscheinungsfarbe Ausdrucksfarbe u.a.)
  • Raum/Perspektive
    • Zentralperspektive
    • Farbperspektive (sfumato)
    • Raum durch Überschneidung
    • Raum durch Größenkontraste
    • Betrahtungsperspektive (Normalsicht, Vogel- , Froschperspktive)
    • Bedeutungsperspektive
    • Aperspektivisches Malkonzept
    • Auflösung / Verfremdung der Zentralperspektive
  • Fläche
    • Flächenformen (qualitativ, quantitativ)
    • Flächenkontraste
    • Binnengliederung von Flächen
    • Figur-Grund-Verhältnisse
  • Linien
    • Richtung. Bewegung, Verlauf
    • Duktus
    • Formbezug (Umrißlinie o.a.)
    • Hell-Dunkel (vor allem bei Grafik)
    • Grad des Hell-Dunkel-Kontrastes
    • Abgrenzung zwischen Hell-Dunkel (hart. fließend o.a.)
    • Dominanz heller oder dunkler Bildteile
    • Verhältnis von Hell-Dunkel zur Form
    • Hell-Dunkel durch Licht/Beleuchtung
    • Komposition
    • Bildaufbau, Farb- und Formzusammenhänge
    • Verhältnis der Bildteile (Gegenstände, Personen o.a.) zum Ganzen
    • Darstellung der Beziehungsverhältnisse in einer Kompositionsskizze

     

  1. Interpretation
  • zeitliche und stilistische Einordnung des Bildes
  • Stellung und Bedeutung des Bildes im Gesamtwerk des Künstlers
  • Bedeutung des Bildes im Zusammenhang mit der Biografie des Künstlers
  • Bedeutung des Bildes als Zeitdokument
  • Bildgenre (Landschaft, Stilleben o.a.)
  • Bedeutung des Bildes in der Geschichte des Genres
  • Moralisierende, belehrende, kritische Bildaussage, subjektive Bildaussage
  • Mythologische, allegorische oder symbolische Ebenen der Bildbedeutung
  • Bedeutung des Bildes in seiner Zeit der Entstehung
  • Bedeutung des Bildes in Bezug auf die Gegenwart
  • Persönliche, subjektive Wertung des Bildes

Duktus: Schriftzug, Pinselführung, Linienführung

sfumato: Malweise mit weichen Umrissen und gedämpfter Farbigkeit

 
  Fragen und Anregungen an Andy Bartsch info@pub.ab-one.de